Chancen nutzen

Beitrag von |

Chancen nutzen

Wie sich Messen und Events in Zeiten der Pandemie verändern.

Branding, Networking und Kundenakquise sind nur auf Live-Messen möglich? Von wegen: Bei der Suche nach neuen Lösungen gehen Unternehmen neue Wege – und schaffen dabei Möglichkeiten, die uns allen langfristige Vorteile bieten.

Business in der Pandemie

Veranstaltungen wie Messen und Events waren schon immer wichtige Business-Werkzeuge. Neben Kundenakquise und Kommunikation, dienen sie der Produktinformation, dem Aufbau von Geschäftsbeziehungen und dem Betreiben von Networking. Diese Eigenschaften machen Veranstaltungen zu einem unverzichtbaren Bestandteil einer Unternehmensstrategie. Dieses Werkzeug fällt seit geraumer Zeit weg. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie müssen Veranstaltungen in anderen Rahmen stattfinden. Gerade auf lange Sicht gesehen stellt dies Unternehmen vor große Herausforderungen: das Business muss weiterlaufen und neue Kontakte müssen fortwährend geknüpft werden, um eine Wirtschaftlichkeit garantieren zu können. Ein kompletter Verzicht ist somit ausgeschlossen und es müssen neue digitale Wege gefunden werden. Aber können digitale alternative Lösungen den gleichen Mehrwert haben, wie Präsenz-Veranstaltungen vor Ort?

Es funktioniert: Digitale Remote Alternativen vernetzen Menschen weltweit.

Ohne zu wissen, ob es funktioniert oder nicht wurde es einfach mal getan. Nach einer kurzen Schockstarre zum Beginn der Pandemie finden Veranstaltungen jetzt digital statt und vernetzen Menschen weltweit. Ob die Sitecore World Tour oder die ITB – es entstehen viele Vorteile:

  • Während Präsenz-Events oft nur einer begrenzten Anzahl an Menschen Zutritt gewähren können, ist nun der Zugang zu einer virtuellen Veranstaltung für eine größere Menge an Personen möglich.
  • Eine Teilnahme gestaltet sich zudem viel unkomplizierter: Durch besseres Zeitmanagement können Termine effizienter koordiniert werden und Teilnehmer:innen haben mehr Flexibilität.
  • Das Event kann aufgezeichnet werden und Vorträge On-Demand können jederzeit auch im Nachhinein noch abgerufen werden.
  • Es erfordert weniger Organisationsaufwand, da Reisekosten und Anfahrtswege wegfallen.
  • Weniger Anreisen und Verkehr kommen der Umwelt zugute.
  • Auch der Geldbeutel profitiert: Digitale Veranstaltungen sind effizient und bedeuten finanziell sogar einen verminderten Aufwand.
Beispiel Sitecore

Effizienz durch Abstand?

Über digitale Messestände können mit Chat-Funktionen ähnliche Ergebnisse erzielt werden, wie bei einem Präsenz-Messebesuch. Unterhaltungen sind in vielen Fällen sogar effizienter, weil sie direkt zum Thema führen und Bedürfnisse direkt abgefragt werden können. Ein besserer Fokus ist möglich, da die vielen Eindrücke wegfallen, die durch Menschen und Gespräche in großen Hallen mit aufwendigen Messeständen entstehen. Interaktive Tools kommen vermehrt zum Einsatz. Veranstalter:innen versenden Päckchen mit Geschenken und Goodies zu den Teilnehmer:innen nachhause. Auf diese Weise können alle Sinne angesprochen werden und das Event tatsächlich nahbar gemacht werden. Auch das Networking funktioniert: Die digitale und nachhaltige Vernetzung, zum Beispiel durch LinkedIn, findet direkt statt. Während bei dem Austausch von Visitenkarten schon mal die ein oder andere Karte verloren gehen kann, wird hier der Überblick behalten mit wem über welches Thema gesprochen wurde.

Sind digitale Veranstaltungen die besseren Business-Werkzeuge?

Man könnte somit meinen, dass digitale Events die besseren Business-Werkzeuge sind. Dabei wird aber ein wichtiger Punkt vergessen: Die Emotionalität. Zwischenmenschliche Kommunikation und emotionale Bindung lässt sich nur erschwert über Distanz erzeugen. Und gerade die ist es, die Menschen berührt und Produkte lebendig machen. Diese Echtheit wird niemals durch künstliche Erfahrungen ersetzt werden können.

Aber was, wenn es gerade nicht anders geht?

Auch wenn die Pandemie irgendwann hinter uns liegt, können uns gerade die Erfahrungen, die wir jetzt sammeln weiterbringen. Zukünftige Veranstaltungen erreichen ein ganz anders Level und eröffnen ganz neue Möglichkeiten.

Wie sieht die Zukunft also aus?

Die Pandemie hat uns beigebracht: Es funktioniert auch digital. Digitale Veranstaltungen sind effizienter und bringen eine Reihe Vorteile mit sich. Sie können aber langfristig nicht mit realen zwischenmenschlichen Begegnungen mithalten. Ein Mittelweg kann die Lösung sein: Das Hybridmodell. Events an denen sowohl virtuell, sowie in physischem Präsenz teilgenommen werden kann, können die Zukunft der Veranstaltungsbranche sein. Dies macht eine Veranstaltung nicht nur vielfältiger und interaktiver, sondern bringt auch finanzielle und umweltfreundliche Vorteile mit sich. Digitale Errungenschaften werden zukünftig ein ständiger Begleiter sein. Sie eröffnen Tore für Veranstaltungen sowohl im Präsenz-Format als auch digital. So schaffen Unternehmen neue Möglichkeiten und kreieren ein Business Werkzeug 2.0.

Über den Autor

Ornella Di Dato
Werkstudent Social Media & PR