Pride Day Germany 2021: Wir zelebrieren die Vielfalt

Beitrag von |

Der erste Pride Day Germany der Geschichte

Am 22. Juli 2021 feiern wir LGBT*IQ-Vielfalt am Arbeitsplatz. Auch PIA UDG will der Welt zeigen wie bunt Business sein kann. Und wie alle von dieser Offenheit profitieren: Menschen und Unternehmen, Gesellschaft und Wirtschaft. Auch wir zelebrieren die Vielfalt und möchten Teil der Bewegung sein!

Weitere Information über den Pride Day Germany.

Pride Day Steph

Teil der queeren Community zu sein, ist immer ein Tanz zwischen Euphorie und Vorsicht.

Vor allem aber stellt sich mir oft die Frage: Wie offen kann ich leben, insbesondere im beruflichen Umfeld? Ich für meinen Teil freue mich, dass wir bei der PIA UDG dazu beitragen, Diversität zu fördern. Vor allem freue ich mich, dass Wert auf die Meinungen und Erfahrungen von Betroffenen aus der queeren Community gelegt wird.

Ich muss mich nicht im Schrank verstecken, sondern kann mich offen mit anderen austauschen und sein, wer ich bin. I am here and I am queer.

Steph, Software Development

Vielfalt ist unser Motor.

Wir vereinen über 15 Nationalitäten in unserem Team. j/ev/rk/isl, m/f/div, b/w, LGBTQ - was auch immer – wir haben alle ein gemeinsames Ziel – die geilste digitale Experience für unsere Kunden:innen und die Kunden:innen unserer Kunden:innen.

Dafür kann unser Team gar nicht bunt genug sein.

Florian, Managing Partner

 

Zu meinen Eigenschaften gehören Kreativität, Engagement und Brille tragen. Ich bin gleichzeitig auch queer und gemischter Herkunft.

Nur alle diese Eigenschaften gemeinsam machen mich zu der Person, die ich bin.

Alle diese Eigenschaften befähigen mich in meiner Arbeit. Darum ist Akzeptanz im Arbeitsumfeld so wichtig. Nur wer mich voll und ganz akzeptiert, akzeptiert auch meine Ideen und meine Meinungen – und das ist Freiheit.

Daniela, Creative Concept

Ich habe das Glück, sowohl beruflich, als auch privat mit ganz unterschiedlichen, vielfältigen, tollen Persönlichkeiten zu tun zu haben.

Durch dieses Umfeld hat sich ein offenes Mindset und eine positive Haltung zu Diversity irgendwie immer ganz natürlich angefühlt.

Das allein reicht aber nicht – Diversität proaktiv zu thematisieren und zu fördern ist mir wichtig – um wirklich Impluse für eine tolerantere und offenere Gesellschaft zu setzen.

Eva, Human Relations

So verschieden jeder einzelne Mensch ist, so bunt und vielfältig ist das Leben.

Unsere Individualität macht uns aus und genau diese Vielfalt bereichert uns alle. Wenn wir so unsere unterschiedlichen Stärken mit- und einbringen, wachsen wir als Gesellschaft – aneinander und zusammen.

Das kann ich mit Sicherheit sagen, denn mein Umfeld war schon immer von Vielfalt geprägt. Und das meiste habe ich von Menschen gelernt, die andere Lebenswelten haben als ich. Egal wer wir sind, eines bleibt immer gleich: Wir sind alle Menschen.

Britta, Operations & Key Account Management

Als weißer Mitteleuropäer mit deutschem Pass habe ich den nahezu unkompliziertesten Pfad durchs Leben, den ich mir vorstellen kann.

Das geht nicht allen so, und den Blick über den Tellerrand meines Soziotops finde ich unschätzbar wichtig.

Die Welt wird zunehmend feindlicher gegenüber sogenannten "Minderheiten", und für die sollten wir uns stark machen und Position beziehen.

Michael, Quality Assurance

Egal in welcher Abschichtung einer Gruppe man es betrachtet, zusammen ist man stärker als alleine.

Und dabei kann, soll und darf es keine Rolle mehr spielen, welchen diversen Background die Menschen haben!

Vielfalt stärkt, macht Spaß und erschafft neue Perspektiven.

Malte, Account Management & Client Service

Diversität ist wichtig und richtig und sollte mittlerweile keiner Rechenschaft mehr bedürfen.

Gerade auch die diesjährige Fußball Europameisterschaft hat uns wieder – erschreckenderweise – vor Augen geführt, dass wir noch lange nicht in einer komplett toleranten Gesellschaft leben.

Für mich persönlich ist wichtig, dass wir uns, auch unabhängig von solchen großen Events für das Thema stark machen und es nicht alleine bei einer symbolischen Geste bleibt.

 

Sophia, User Experience

Diversität heißt für mich...

Unterschiede (z.B. in Bezug auf Herkunft, sexuelle Orientierung, Behinderung etc.) zwischen Menschen nicht zu ignorieren oder glattzubügeln, sondern wertzuschätzen, offen und neugierig aufeinander zuzugehen und voneinander und miteinander zu lernen.

Eine diverse Gesellschaft und auch ein diverses Team bedeutet für mich im guten Sinne Mensch(lich) zu sein, Gemeinsamkeiten zu entdecken und sich respektvoll zu begegnen.

Annette, User Experience

Vielfältigkeit beginnt für mich wie so vieles bei einem selbst.

Wenn man nicht mit offenen Augen über den eigenen Horizont hinaus blickt, wird man immer blind für andere Wege als den eigenen bleiben. Genau das machen wir, für und mit unseren Kunden. So heben wir sie mit mannigfaltigen Teams auf das nächste Level und schaffen gemeinsam eine neue, grenzenlose Experience. - Je mehr Einflüsse desto mehr Möglichkeiten für alle.

Behaltet euch das Kind im Herzen und im Geist, vorurteilsfrei und neugierig!

Nino, User Experience

Je bunter und vielfältiger das Kollegium umso besser!

Out and proud! So lebe ich seit rund 12 Jahren jeden Tag. Meine Familie und Freunde haben mich von Anfang an unterstützt und auch bei der Arbeit war das zum Glück nie ein Problem! Besonders in der Agenturbranche spielen Kreativität und Vielfältigkeit eine große Rolle und so ist es super schön zu sehen, wie wir uns unter Kollegen:innen bereichern und jede/r einen Teil zum Erfolg beiträgt – ganz egal welchen Geschlechtes, welcher Herkunft oder sexueller Orientierung.

Die Akzeptanz und Freiheit die ich bei der UDG erfahre schätze ich dabei jeden Tag! Sichtbarkeit spielt dabei eine große Rolle. Ich hoffe, dass wir alle zu dieser Sichtbarkeit beitragen und dass dadurch immer mehr Kollegen:innen diese Akzeptanz und Freiheit erleben können.

Marc, Account Management & Client Service

Über den Autor

Ornella Di Dato
Werkstudent Social Media & PR