Digitale Transformation

„Wir arbeiten mit Speed und Spirit“

Joggende Frau auf PUMA Webseite

Beitrag von |

Wie die neue Corporate-Seite von PUMA entstanden ist

Eine neue Webseite ist immer auch ein Statement. Das gilt umso mehr, wenn es sich um die Corporate-Seite einer Marke wie PUMA handelt. Das Sportunternehmen präsentiert sich online gemäß seinem Motto „Forever Faster“ schnell und innovativ. Wie dies in Zusammenarbeit mit UDG United Digital Group als Agentur gelungen ist, erzählt Pia Madison, Head of Employer Branding & HR Communications, im Interview.

Pia Madison
01

Welche Anforderungen hattet ihr an die neue Corporate-Seite von PUMA?

Pia Madison: Der Nutzer soll auf unserer Seite die Marke PUMA und unser Leitmotiv „Forever Faster“ erleben. Deshalb muss die Seite extrem schnell laden, schnell zu navigieren und schnell zu verstehen, also minimalistisch sein. Wir haben im Pitch eine Agentur gesucht, die unsere Marke versteht und unsere hohen Ansprüche umsetzen kann. Mit der Entscheidung für UDG sind wir sehr happy, die Zusammenarbeit war sehr eng, gerade auch zwischen den Designern. Mit der neuen Webseite sind wir jetzt genau da, wo wir sein wollen. Alle Bereiche der Corporate-Webseite haben etwas Besonderes und Innovatives, das es zuvor nicht gab – und sie ergänzen sich. Darauf sind wir sehr stolz.

Wie lange hat die Umsetzung gedauert?

Pia Madison: Das Gerüst stand in zehn Monaten, denn wenn wir Projekte machen, wollen wir vorankommen und das Momentum nicht verlieren. Wir haben digital mit Euch zusammengearbeitet, hatten aber auch mehrere Workshops, in denen wir persönlich offene Fragen besprochen haben. Gemeinsam haben wir viel darüber diskutiert, wie PUMAs Corporate-Präsenz denn aussehen soll. Das hat sich gelohnt und vor allem auch viel Spaß gemacht.

PUMAs Unternehmenskultur ist ein großes Thema auf der Webseite. Warum legt ihr so viel Wert darauf, diesen Aspekt von PUMA online zu präsentieren?

Pia Madison: Wir suchen Mitarbeiter, die zu uns passen. Unsere Webseite soll es Bewerbern ermöglichen, sich schon vorab mit unserer Unternehmenskultur zu beschäftigen. Unser Gründer Rudolf Dassler hat gesagt, wir wollen mit Speed und Spirit arbeiten. Und so ist es heute noch. Wir reagieren schnell auf neue Trends, auf Feedback unserer Kunden, wir wollen schnelle Prozesse und arbeiten flexibel und lösungsorientiert, um unseren Kunden das Beste anbieten zu können. Das spiegelt sich auch in unseren Unternehmenswerten.

Wie lauten eure Werte?

Pia Madison: „Be Driven“, wir haben den Ehrgeiz, nach vorne zu gehen, uns ständig zu verbessern – das muss aus den Mitarbeitern selbst kommen. „Be vibrant“ bezieht sich auf die Energie aus dem Sport, die wir für Innovationen nutzen. „Be Together“: Wir arbeiten gern in Teams zusammen und der Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern ist sehr eng. Und „Be You“ bedeutet, dass jeder Mitarbeiter seine Persönlichkeit mitbringen kann und wir Diversity fördern.  Diese Werte sind auf der Webseite im Karrierebereich klar präsentiert. Wir zeigen offen, wie es sich anfühlt, in den verschiedenen Teams zu arbeiten, und wir bilden alle Offices weltweit ab. Auf diese Weise geben wir unseren Kandidaten gute Einblicke, wie PUMA als Arbeitgeber ist. Denn es ist nicht nur für das Unternehmen teuer, wenn es nicht die richtigen Mitarbeiter findet, sondern auch für die Kandidaten enttäuschend.

Die Webseite spielt also eine wichtige Rolle für das Employer Branding?

Pia Madison: Unbedingt. Wir haben eine Schnittstelle zu unserer Personalmanagement-Plattform Workday geschaffen. Alle Jobs weltweit werden automatisiert auf der Webseite angezeigt und alle Kandidaten direkt auf die Webseite geleitet, die dadurch auch nochmal eine ganz andere globale Präsenz bekommen hat. Hier können wir unsere Vielfalt von PUMA als Arbeitgeber zeigen, präsentieren Mitarbeiter und Kooperationen. Mit Sitecore als Technologie können wir auch immer wieder neue Geschichten präsentieren und neue Seiten einbauen, ohne dass es kompliziert wird. Das hat uns so gut gefallen an Eurem Vorschlag, diese Experience Management Software zu bauen: dass die Seite dynamisch bleibt und immer neue Informationen zeigt. Jetzt liegt es an uns, dieses Potenzial auszuschöpfen.

Was war die größte Herausforderung?

Pia Madison: Die komplexe Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern von E-Commerce über HR bis zur Rechtsabteilung. Unglaublich viele Bereiche haben Content zugeliefert, Geschichten, Zahlen, Bilder und Videos. Diese Inhalte mussten strukturiert integriert und umgesetzt werden, um das Projektziel zu erreichen: eine schnelle Corporate Website mit einzigartiger PUMA Brand Experience und einem nahtlosen Übergang zu anderen PUMA Plattformen.

 

Über die Expertin:
Pia Madison
Head of Employer Branding  & HR Communications

Pia Madison ist seit 2010 bei PUMA in verschiedenen Funktionen im Marketing & Employer Branding. Sie leitet das Projekt für die neue PUMA Corporate Website -  about.puma.com. Heute verantwortet sie den Bereich Employer Branding und HR Communications für PUMA SE.