Inside UDG

Work@UDG: Lars Clüsserath

Arbeitssituation M. Büttner , L. Beßler, P. Yenner

Beitrag von |

Vom Sport zum Suchmaschinenmarketing

Lars Clüsserath ist Teamlead SEA bei UDG United Digital Group. Nach einem erfolgreichen Diplom in Sportwissenschaft hat sich der 34-Jährige beruflich umorientiert und sein Interesse für SEA entdeckt.

Lars Clüssenrath
01

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von dir aus und was machst du und dein Team im Bereich SEA?
Lars: Im Office angekommen, überprüfe ich zunächst die Kundenaccounts und meine E-Mails. Anschließend priorisiere ich die anstehenden Themen und arbeite diese im Tagesverlauf ab. Die Abkürzung SEA steht für Search Engine Advertising, also Suchmaschinenmarketing. Wir bewerben Online-Shops von Kunden, die ein bestimmtes Performance-Ziel haben. Unsere Aufgabe besteht darin, interessierte Käufer über Anzeigentexte und Keywords auf die Seiten der Kunden zu leiten, sodass diese im Idealfall etwas kaufen.

Wie bist du zur UDG United Digital Group gekommen?
Lars: Ich bin über eine ehemalige Kollegin zur UDG gekommen. Nach meinem Diplom in Sportwissenschaft habe ich bei einer SEA-Agentur in Herrenberg gearbeitet und nebenbei mein Masterstudium in Marketingkommunikation an der FOM Hochschule für Ökonomie und Management in Stuttgart absolviert.

Du bist eigentlich Diplom-Sportwissenschaftler, wie entwickelte sich dein Interesse für SEA?
Lars: Beruflich habe ich mich nicht langfristig in der Sportbranche gesehen, aufgrund der eingeschränkten Optionen auf dem Arbeitsmarkt. Durch das Studium im Bereich Marketingkommunikation habe ich gemerkt, dass mich Online-Marketing interessiert. Um mein Know-how in dem Bereich weiterzuentwickeln, habe ich mich bei einer SEA-Agentur in Herrenberg als Werkstudent beworben. Der damalige Chef hat mir jedoch angeboten, mich direkt als Vollzeitkraft einzustellen. Das habe ich zugesagt unter der Bedingung, mein Masterstudium berufsbegleitend weiterzuführen.

Was gefällt dir besonders an deinem Job bei UDG?
Lars: Das gute und vertrauensvolle Verhältnis zu unseren Kunden und die täglich neuen Herausforderungen. Die Agentur zeigt mir neue Perspektiven und Weiterentwicklungsmöglichkeiten auf und bestärkt mich darin, meinen Horizont zu erweitern.

Was unternimmst du zum Ausgleich in deiner Freizeit?
Lars: Ich bin großer Fan des 1. FC Köln. Ich fiebere bei jedem Spiel mit und diese Leidenschaft für den Verein stärkt mich auch für den Alltag. Allerdings bin ich nur sehr selten live bei Spielen dabei, da ich in Stuttgart wohne. Neben dem Fußball verabrede ich mich gerne mit Freunden.

Bist du always on – oder schaltest du dein Smartphone auch einmal aus?
Lars: Ich bin eigentlich immer erreichbar, doch nur sehr selten erhalte ich berufliche Anrufe in der Freizeit.

Wenn sich jemand für einen Job im Bereich SEA interessiert, welche Eigenschaften sollte er oder sie mitbringen?
Lars: Die Motivation und das Interesse, sich in den SEA-Bereich einzuarbeiten. Ein Studium im Bereich Marketingkommunikation ist nicht zwangsläufig eine Voraussetzung, hilft allerdings langfristig, die Kunden und ihre Situationen im Marketing besser zu verstehen.