Inside UDG

Kult-Fotos im Hamburger Office

ein Arbeitsplatz bei der UDG

Beitrag von |

01

„Zintstoff“ an der Elbe: Kiez, Kultur und kauzige Geschichten

Die Meetingräume im neuen Hamburger Office der UDG United Digital Group tragen die Namen legendärer Orte in der Hansestadt. Die passenden Bilder kommen vom Starfotografen Günter Zint, die Geschichten dazu erzählt er bei seinem Besuch.

Jeden ersten Donnerstag im Monat heißt es im Büro der UDG Hamburg: Zusammenfinden zum sogenannten „Meet & Seed“ – einem internen Event, bei dem das Verständnis für die einzelnen Fachkompetenzen gestärkt, über den Tellerrand geblickt, die Kreativität gefördert und natürlich auch das eine oder andere Bier gezischt wird.

In lockerer Atmosphäre werden von freiwilligen Rednern interessante Kurzvorträge zu verschiedensten Themen gehalten und anschließend diskutiert. Auch Kollegen aus anderen Standorten, Ehemalige und externe Redner sind dabei immer herzlich willkommen.

Dieses Mal hatten wir Günter Zint bei uns zu Besuch – Fotograf, Reporter, Buch-Autor, Kurator, Museumsleiter und Hans-Dampf in allen Hamburger (Kiez-)Gassen. Bekannt wurde er vor allem durch seine Fotos aus den 60er und 70er Jahren und seine Arbeit für das Sankt-Pauli-Museum. Wie kam der Kontakt zustande?

Im Grunde waren wir nur auf der Suche nach neuen Namen für unsere vier Konferenzräume – und haben dafür intern eine Ausschreibung gemacht. Viele Vorschläge später tragen die Räume jetzt die Namen legendärer Orte in Hamburg: Fischmarkt, Elbstrand, Schanze und Kiez. Das allein reichten uns aber nicht. Um eine optische Brücke zur Namensgebung zu schlagen, suchten wir passende Bilder zur Dekoration – und fanden glücklicherweise: zunächst einmal nichts!

Erst ein Besuch im Sankt-Pauli-Museum brachte uns auf die Spur. Günter Zint kam als Ansprechpartner ins Spiel. Er stellte uns Bilder seiner Agentur zur Verfügung, die jetzt bei uns die Wände zieren, jedes Bild mit seiner eigenen Geschichte. Und die hat uns Günter Zint auch gleich persönlich erzählt. Diese und noch viele weitere mehr: Döntjes über Kiez-Größen, wie Willi Bartels dem König von St. Pauli, über Stars wie Jimi Hendrix, Paul McCartney und Udo Lindenberg, über seine Bücher und natürlich über das skurrile Leben als Museumsleiter auf St. Pauli – 50 Jahre Kiez in einer Stunde! Da haben wir etwa 60 Hamburger und Wahlhamburger ganz große Ohren und Augen gemacht und ein echtes Original kennengelernt.

Das Hamburger Office ist ohnehin etwas ganz Besonderes: „Durch die Location in einem Kaispeicher von 1924 sowie den Blick auf die Elbe und den Hafen hat unser Office einen einzigartigen Charme“, erklärt Erik E. Groeneveld, Managing Director der UDG United Digital Group im Hamburg. Und Matthias Hoyer, der das Office ebenfalls als Managing Director mit ihm zusammen leitet, ergänzt: „Mit den historischen Fotos in unseren Meetingräumen schlagen wir die Brücke vom analogen ins digitalen Zeitalter und betonen unsere Verbundenheit mit der Hansestadt.“

Über den Autor

Karin Roth