Performance

Was die Änderung des Facebook-Newsfeeds bringt

Social Media Smart Phone Querformat

Beitrag von |

01

„Wir werden spannende Cases sehen“

Facebooks CEO Mark Zuckerberg hat angekündigt, künftig im Newsfeed seiner Nutzer weniger Inhalte von Unternehmen, Marken und Medien anzuzeigen – und stattdessen mehr von Familie und Freunden. Seine Begründung: Zeit, die User auf dem sozialen Netzwerk verbrächten, solle wieder wertvoll(er) sein und die Beziehungen zwischen Menschen stärken. Was die Änderung des Facebook-Algorithmus für Werbetreibende bedeutet, erklärt Dariusch Hosseini, der als Managing Partner bei UDG United Digital Group den Geschäftsbereich Media und Performance verantwortet.
 
Welche Auswirkungen hat die Änderung des Newsfeed-Algorithmus für die Werbungtreibenden?
Dariusch Hosseini: Wir werden sehr genau beobachten, wie sich diese Änderungen im Algorithmus auf Werbewirksamkeit und Abverkaufsergebnisse der Facebook-Kampagnen unserer Kunden auswirken. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Reduzierung der Anzeigenzahl im Newsfeed die Wirkung der einzelnen Beiträge von Marken erhöht. Die von Mark Zuckerberg angekündigte Bevorzugung von Facebook Live gegenüber klassischen Videos wird zudem die kreative Umsetzung von Kampagnen und Social-Media-Content in den Fokus rücken – da werden wir spannende Cases sehen.

Was ist das Ziel der Umstellung?
Dariusch Hosseini: Facebooks Mission ist es, Menschen überall auf der Welt zu verbinden. Schon in der Vergangenheit hat Marc Zuckerberg bewiesen, dass er die Facebook-Nutzer bei seinen Entscheidungen in den Mittelpunkt stellt. Wenn er jetzt auf das Feedback der User reagiert und die Ergebnisse akademischer Forschung und eigener Analysen miteinbezieht, ist das nur konsequent. Um relevant im Alltag seiner Nutzer zu bleiben, nimmt Zuckerberg sogar in Kauf, dass Nutzungsdauer und andere Messgrößen für das Engagement zurückgehen – schließlich kann er damit rechnen, dass Änderungen, die gut für die Community sind, sich auf lange Sicht auch finanziell auszahlen.

Wann werden erste Auswirkungen sichtbar sein?
Dariusch Hosseini: Die ersten Änderungen des Newsfeed-Algorithmus gab es bereits im vergangenen Jahr, erst jetzt folgt der Rollout für alle Nutzer. Deshalb bin ich gespannt, welche Bedeutung Facebook künftig im Marketingmix mit Search, Display und Video haben wird und wie sich der Einfluss des Netzwerks auf die Customer Journey verändert. Die Ergebnisse werden von Land zu Land anders ausfallen, denn Facebook wird das Newsfeed-Design vermutlich auf das Nutzungsverhalten in den jeweiligen Märkten abstimmen.

Mehr zum Thema berichtet W&V in „Was die neue Facebook-Ausrichtung für Werbekunden bedeutet“.


Über den Experten:
Dariusch Hosseini ist Managing Partner bei UDG United Digital Group und verantwortet den Geschäftsbereich Media und Performance. Er bringt 20 Jahre Online-Erfahrung auf europäischem Parkett und bei Global Playern wie Bertelsmann und Microsoft mit und war zuletzt bei Facebook Head of Sales für den Bereich DACH.