User Experience

StoryStream im Einsatz

Laptop mit Notizheft und Wasserglas

Beitrag von |

01

Aggregieren, kuratieren, publizieren

Inhalte der Nutzer aus verschiedenen Social-Media-Kanälen zu aggregieren, zu kuratieren und anschließend zu veröffentlichen – das ermöglicht StoryStream. Eine spannende Technologie für Unternehmen, denn User vertrauen Berichten von ihresgleichen mehr als jeder anderen Form von Medien.

StoryStream durchsucht Twitter, Instagram, Facebook, Google+, Youtube, Vimeo, Vine, Pinterest und Flickr, aber auch asiatische Netzwerke wie Sina Weibo aus China nach bestimmten Hashtags, Nutzern und Schlagworten. Dabei werden Texte, Bilder und Videos erfasst. Dieser User Generated Content kann anschließend von Firmen manuell oder automatisch ausgewählt und publiziert werden. Das Design ist responsive, der Inhalt wird also auf allen Endgeräten optimal ausgegeben, und kann der Optik der Marke angepasst werden.

„Die hohe Flexibilität der API bietet viele Darstellungsmöglichkeiten“, sagt Florian Frey, der als Key Account Manager der UDG United Digital Group den Kunden Porsche betreut. „Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.“ Der Sportwagenhersteller hat die Technik während des 24-Stunden-Rennens in Le Mans im Juni 2015 eingesetzt. Alle öffentlichen Posts mit dem Hashtag #PorscheLeMans wurden dabei nicht nur auf einer eigenen Microsite gezeigt, sondern auch im Hospitaltitybereich an der Rennstrecke auf große TV-Geräte übertragen. Auf diesem Weg wurden die Stimmen der Fans für das Team, die anwesende Presse und Gäste direkt spürbar und brachten einen nicht zu unterschätzenden Motivationsschub für das ganze Porsche-Motorsport-Team. Das Ergebnis: In Spitzenzeiten gingen bis zu zehn Millionen Posts zu Stunde ein.

Für welche Zwecke können Firmen StoryStream verwenden? Im Bereich der externen Kommunikation eignet sich die Software für

  • Begleitung von Live-Events: Die öffentliche Kommunikation zu Messen und Events wird – wie von Porsche während des Rennens in Le Mans – ins Internet und auf Großleinwände vor Ort übertragen.
  • Unterstützung von Kampagnen: Marketing-Maßnahmen in Social Media werden auf einer Microsite gebündelt und präsentiert.
  • Erweiterung von Portalen: Integration von Social Media Inhalten auf Firmenportalen.
  • Social-Media-Gewinnspiele: User bewerten die online veröffentlichten Inhalte anderer User; der beste Beitrag gewinnt. Ebenfalls denkbar: eine Hashtag-Battle, bei der Unternehmen zwei Hashtags gegeneinander antreten lassen und derjenige mit den meisten Beiträgen gewinnt.

Doch auch für die interne Unternehmenskommunikation lässt sich StoryStream verwenden. Da die Technologie neben öffentlichen Quellen auch Posts aus dem Unternehmens-Netzwerk Yammer einbinden kann, kann sie auch für die geschlossene Kommunikation innerhalb einer Firma eingesetzt werden – um zum Beispiel Mitarbeiter für Freizeitaktivitäten zu vernetzen und so den Zusammenhalt unter den Angestellten zu verbessern. Die Publikation ist in diesem Fall nur dem eingeschränkten Personenkreis zugänglich.

Die UDG United Digital Group arbeitet seit 2012 mit StoryStream zusammen und ist seit 2014 Implementierungspartner.