Perfromance

Google Analytics Premium – die wichtigsten Fragen

Heller Flur

Beitrag von |

01

Nachdem Google Analytics Premium nun auch in Deutschland verfügbar ist, stellen sich für viele Webseitenbetreiber sicherlich einige Fragen:

  • Welche Funktionen unterscheiden Google Analytics Premium von der Standard-Version?

  • Für wen lohnt sich ein Umstieg?

  • Wie läuft der Umstieg auf Google Analytics Premium ab?

Diese Fragen wollen wir im folgenden klären.

Unterschiede zwischen Google Analytics Premium und der Standard-Version

Die größten Unterschiede zwischen Google Analytics Premium und der Standard-Version liegt in vier Bereichen:

  1. Preis

  2. Datenlimits

  3. Support

  4. Service-Level-Vereinbarungen und Garantien

Preis

Der größte Unterschied liegt sicherlich im Preis. Google Analytics ist kostenfrei, Google Analytics Premium startet bei 105.000€/Jahr und maximal 1 Milliarde Hits/Monat. Die Grenzen sind dabei nach oben hin offen.

Datenlimits

Während bei der Standard-Version eine garantierte Verarbeitung von bis zu 10 Millionen Hits pro Monat (Hier zählen Pageviews, Events, Transaktionen hinein) gewährt wird, kann Google Analytics Premium nahezu unbegrenzt Hits verarbeiten. Dazu kommt eine Datenaktualitiät von 4 Stunden im Gegensatz zu 24h und länger. In Gesamtdatenberichten können bis zu 3 Millionen Zeilen dargestellt werden (Standard: 50.000). Außerdem erhöht sich das Sampling Volumen von 500.000 auf 10 Millionen Sessions bei Analysen im User Interface. Der größte Vorteil liegt aber daran, dass die Berichte auch ohne Sampling generiert werden können. Das ermöglicht eine schnellere, umfassendere und genauere Datenanalyse. Zusätzlich bietet die Nutzung von bis zu 50 benutzerdefinierten Variablen (Standard: 5) dem Anwender noch gezieltere Analysen für bessere Entscheidungen.

Support

Premium-Kunden profitieren von exklusivem 24/7-Support durch Google. Neben geschulten Mitarbeitern wurden für Probleme außerhalb der Geschäftszeiten umfassende Notfallprozesse definiert, um bei schwerwiegenden Problemen schnelle und wirksame Lösungen zu bieten. Implementierungshilfe und Unterstützung bei der Kontenverwaltung können bei persönlichen Google Account Managern in Anspruch genommen werden. Experten bieten darüber hinaus Schulungen an, um Ihre Mitarbeiter optimal auf die Nutzung von Google Analytics vorzubereiten. In der Standardversion ist lediglich die Online-Hilfe für Google Analytics Nutzer verfügbar.

Service-Level-Vereinbarungen und Garantien

Google garantiert für Premium Nutzer, dass deren Daten verlässlich erfasst werden und stets zur Verfügung stehen. So wird die Datenerfassung in 99,9 % aller Fälle pro Kalendermonat garantiert. Außerdem gewährleistet Google, dass die Daten in 98 % aller Fälle spätestens alle vier Stunden aktualisiert werden. Auch die Berichterstellung wird in 99% aller Fälle pro Monat garantiert. Standardnutzer gehen hier leer aus und müssen 24h oder länger auf die vollständige Datenverarbeitung warten. Premium-Kunden können außerdem Vereinbarungen zu den Eigentumsrechten an ihren Daten treffen.

Für wen lohnt sich der Umstieg?

Für eine erfolgreiche Webanalyse ist es wichtig, dass das Trackingsystem optimal auf das Trafficvolumen skalierbar ist. Solange sich Webseitenbetreiber im Bereich von ein paar 10.000 Hits pro Monat bewegen, ist die Standardversion in der Regel ausreichend, um aussagekräfitge Trendanalysen durchführen zu können.

Mit steigendem Traffic machen sich aber auch die Limitierungen der Standardversion bemerkbar. Schon lange vor Erreichen des Hitlimits von 10 Millionen Hits pro Monat beginnt Google Analytics mit dem Datensampling, das heißt, es werden Stichproben zur Berichterstellung herangezogen. Je nach Bericht können hier eklatante Abweichungen entstehen. Steigen die Hits auf über 10 Millionen pro Monat kann Google die Verarbeitung weiterer Hits nicht mehr vertraglich garantieren.

Steigender Traffic bedeutet aber auch, dass auf Änderungen im  Nutzerverhalten zeitnah reagiert werden muss, um Marketingbudgets optimal einsetzen zu können. Die Datenaktualität von Google Analytics Premium von 4 Stunden gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell und präzise auf diese Veränderungen zu reagieren.

Nicht zuletzt die Möglichkeit, mit Google Vereinbarungen zu den Eigentumsrechten an den Daten zu treffen, ist für viele große Unternehmen ein entscheidender Faktor für die Nutzung von Google Analytics Premium.

Wie läuft der Umstieg auf Google Analytics Premium ab?

Interessenten wenden sich dazu an einen Google Analytics Premium Reseller. Dieser begleitet den Kunden durch den vertraglichen Teil. Anschließend folgt die Aktivierung von Google Analytics Premium auf einer gewünschten (auch bereits existierenden) Google Analytics Property. Es gilt zu berücksichtigen, dass Google Analytics Premium nicht auf Account Ebene freigegeben werden kann. Je nach implementierter Tracking Strategie könnten also noch einmal Änderungen am Account nötig sein, um die vollen Potentiale von Google Analytics zu nutzen.

Vermissen Sie noch Informationen zu Google Analytics Premium? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Philipp Schneider

Über den Autor

Philipp Schneider

Als Senior Account Manager im Bereich Digital Analytics beschäftigt sich Philipp Schneider täglich mit allen Themen rund um Tracking, Reporting und Conversion-Optimierung. Ob hochkomplexe Implementierungen mit dem Google Tag Manager oder 0815-Tracking-Snippet – es gibt immer spannende Ansatzpunkte, um eine Webseite weiterzuentwickeln.