Recap: SEO Campixx 2017

Über PageSpeed und Mikro-Momente

Die SEO Campixx, das Klassentreffen der SEO-Szene in Berlin, hat auch in diesem Jahr wieder Vertreter aller Agenturen, Freiberufler und In-House-SEOs angelockt. In gefühlt 120 parallelen Tracks stellten erfrischend lockere Menschen in kleinen Veranstaltungsräumen mit Platz für 30 bis 100 Menschen jene SEO-Themen vor, mit denen sie sich intensiv beschäftigen. Und das in allen denkbaren Ausprägungen:

  • Herausforderungen, die man als angestellter SEO in großen Unternehmen hat und wie man diesen begegnet;
  • Erfahrungen aus dem Agenturalltag von SEOs;
  • ehrliche Einblicke einer bekannten SEO-Agentur in Relaunches, die gut oder aber auch schiefgelaufen sind – und das, trotz mächtig Expertise und ohne erkennbare Gründe. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!
  • Suchmaschinenoptimierung jenseits von Google, denn es gibt nicht nur Bing und Yahoo. Auch muss man auch nicht erst nach China gehen, um für weitere Big Player in der Suche zu optimieren. Der Amazon Marketplace etwa ist so nah und sehr relevant für viele Unternehmen aus dem E-Commerce.

Schon die Eröffnung begann unkonventionell mit lauter Musik und tanzenden Cheerleadern auf der Bühne. Alle Speaker wurden vom Veranstalter Marco Janck angekündigt und wurden – von der „SEO-Crowd“ bejubelt – mit Luftschlangen und Trillerpfeifen über den Laufsteg begleitet. Für die UDG vor Ort waren Marcus Pentzek mit seinem Vortrag „SEO für China“, Timo Stoffel und Nicolai Helling.

 

Cheerleader zur Eröffnung der SEO Campixx 2017

Cheerleader zur Eröffnung der SEO Campixx 2017

 

Anschließend hielt der energetische Christian Gärtner von Tobias Beck International die Keynote zum Auftakt der SEO Campixx über die Einteilung von Persönlichkeits-Nutzertypen, die helfen sollen, die Kommunikation zu verbessern und eigene Ziele besser zu erreichen.

 

PageSpeed-Optimierung beim Relaunch

 

In Benjamin Wingerters (Planet Sports) Vortrag ging es um das Vorgehen bei einem Relaunch mit dem Schwerpunkt Ladezeit. Bevor es mit den Möglichkeiten zur PageSpeed-Optimierung losging, wurden nötige Schritte der Vorbereitung eines Relaunches erläutert. Unter anderem ist es wichtig, die Leistungskennzahlen (KPIs) vorab zu definieren. Darunter sollten nicht nur SEO-spezifische, sondern auch wirtschaftliche Kennzahlen bestimmt werden. Auch die Status-Quo-Erhebung aller aktuellen URLs sowie deren Bewertung (Links, Content, wirtschaftliche Relevanz etc.) sind wichtige Schritte. Des Weiteren sollten von Anfang an die genauen Anforderungen (SEO-Lastenheft) festgelegt werden.

 

Neben Aspekten serverseitiger Ladezeitoptimierung (http/2, komprimierte Übertragung) und der Datenbankoptimierung wurde auch das Thema Linkmaskierung & Siloing anhand des Beispiels von ladenzeile.de dargestellt. Diese nutzt unteren anderem die Technik des PRG-Patterns, um nur bestimmte Filterkombinationen für die Suchmaschine sichtbar zu machen.

 

Mikro-Momente als die nächste mögliche SEO-Arena

 

Christian Tembrink von netspirits aus Köln bescheinigte dem Großteil der deutschen Unternehmen mangelndes Verständnis für die neue authentische Werbewelt und beklagte das Festhalten an alten überkommenen Werbemaximen. Laut Saatchi & Saatchi ist jeder Deutsche im Verlauf eines Tages ca. 13.000 Werbebotschaften ausgesetzt. Um als Unternehmen hier noch hervorzustechen zu können, müssen daher authentische Formate, die die Werbung und Conversion in den Hintergrund stellen, gewählt werden. Als Beispiel wurden die praxisnahen Videos von Hairsystems Heydecke genannt, die stark dazu beigetragen haben sollen, dass sich dieser kleine Anbieter überregional und europaweit als Top-Adresse für Haarersatz etablieren konnte.

 

Sistrix kündigt neue Toolbox-Funktionen an und zeigt erste Auswertungen

 

Hanns Kronenberg zufolge ist der Toolanbieter Sistrix derzeit in der Erprobung von Auswertungsmöglichkeiten für SERP-Features wie Answerboxen, Rich Snippets und Mini-Sitelinks. Erste Ergebnisse und Best und Worst in class Domains wurden auf der SEO Campixx vorgestellt. Insbesondere Answerboxen haben großes Potential, da hier nicht immer der erste organische Treffer die Quelle darstellt. Außerdem wird die Antwort der Answerbox von Googles digitalem Assistenten bei der Sprachsuche vorgelesen.

 

Anteil an gefundenen Answerboxen laut Sistrix-Auswertung

Anteil an gefundenen Answerboxen laut Sistrix-Auswertung

 

Wie SEO und Social Media verheiratet werden können

 

Eckhard Kallender von Projecter befasste sich in seinem Vortrag mit den gängigsten Unterschieden, aber auch den gemeinsamen Berührungspunkten der beiden Online-Marketing-Disziplinen SEO und Social Media. Dazu regte er fünf Vorschläge für eine effektivere Zusammenarbeit an:

  1. Zusammenkommen und miteinander kommunizieren, um Wissensaustausch, gemeinsames Crawling von Facebook-Anzeigen-URLs oder Content-Recycling zu besprechen;
  2. Vernetzung und Austausch über Aspekte wie URL-Parameter, Google Analytics, User Signals, Absprungraten, OpenGraph Tags;
  3. wechselseitige Zusammenarbeit in einem definierten Prozess bei a) der Themenfindung (durch Social Media), b) der Keywordrecherche (durch SEO), c) dem Verfassen von Titles und Meta Descriptions (SM), d) Aufbau der Struktur und interner Verlinkung (SEO), e) Einbindung von Social-Media-Buttons (SM), f) Einbindung von OpenGraph Tags (SEO) und g) dem abschließenden Seeding (SM);
  4. gemeinsame Verteilung von Content-Marketing-Inhalten mit Hilfe von Influencer Marketing, Native Ads, Sponsored Posts, Content Distribution. Hier wissen Social-Media-Manager meist besser, welche Blogs und Influencer für guten SEO Content in Frage kommen;
  5. optimale Bespielung weiterer Plattformen unter Anwendung von Youtube-SEO, AppStore-SEO, Facebook-SEO.

 

Download der Session „SEO für China“ von Marcus Pentzek

 

Es war toll, so viele bekannte Gesichter aus der SEO-Szene zu sehen und neue Menschen kennenzulernen, die ähnlich „ticken“. Daraus haben sich einige interessante Gespräche und neue Denkanstöße ergeben. Und wer sich für den Vortrag von Marcus Pentzek interessiert, kann die Folien zu „SEO für China“ herunterladen oder hier ansehen:

Noch nicht genug gelesen? Das schreiben andere über die SEO Campixx 2017:

 
nicolai-helling-150x150

Über den Autor:

Als Senior SEO Consultant beschäftigt sich Nicolai Helling seit 2010 mit Suchmaschinenoptimierung für KMU sowie für international tätige Unternehmen. Darüber hinaus ist er Experte für Local SEO und hilft örtlichen Anbietern dabei, sich in der Welt von Google My Business, Citations und Bewertungen optimal zu positionieren.

 

#SEOCAMPIXX #CAMPIXX #SEO


Ansprechpartner finden oder mehr zur

UDG United Digital Group erfahren?

One Comment

  • Reen sagt:

    Ich glaube in jeder größeren Agentur/Firma hängt es zumeist an der Kommunikation.

    Fast alle Verbindungen mehrere Disziplinen funktionieren nicht so gut, weil zu wenig kommuniziert wird. Wo Menschen aufeinander treffen, da menschelt es 😉

    Meinung zu: Wie SEO und Social Media verheiratet werden können

Leave a Reply

Your email address will not be published.