Business Intelligence von Jedox

Die Basis für alle Reports

Seit sechs Jahren setzt die UDG United Digital Group für ihr Reporting auf die BI-Lösung Jedox. Zeit für eine Bilanz.

 Jedox - Sechs Jahre Jedox
 

Die dynamische Welt des Online-Marketings mit ihren sich ständig weiterentwickelnden Möglichkeiten benötigt eine solide Datenbasis für Entscheidungen. Genügte anfangs noch ein monatliches Excel-Dokument mit einigen wenigen KPIs, muss ein zeitgemäßes Online-Marketing-Reporting heute viel umfangreichere Daten liefern – und zwar tagesaktuell.

 

Bereits im Jahr 2011 hat sich die UDG United Digital Group daher entschlossen, das gesamte Reporting für ihre Kunden mit einer professionellen Business-Intelligence-Lösung umzusetzen. Wir wollten für unsere Kunden zeitnah und verlässlich Fragen beantworten wie

  • Wie viel Umsatz generierte der Start der neuen Kampagne gestern?
  • Wie profitabel ist eine bestimmte Kooperation?
  • Welche sind meine am besten laufenden Produkte?
  • Reicht mein Marketing-Budget bis zum Monatsende?

 

Die Ausgangslage war unübersichtlich: Viele Datenquellen mit ganz verschiedenen Formaten und teilweise großen Datenmengen mussten in ein einheitliches System integriert werden. Denn das Ziel waren dynamische und flexible Auswertungen für unsere Kunden und die UDG United Digital Group selbst, wie sie nur mit einer integrierten Lösung realisierbar sind.

 

Bei der Suche nach einer passenden BI-Lösung sind wir relativ schnell auf Jedox gestoßen. Für die Software des Freiburger Unternehmens sprach neben dem Preis vor allem auch die Flexibilität der Technik und die niedrigen Einstiegshürden.

 

Dank des Self-Service-Ansatzes von Jedox konnte sehr schnell ein Pilotprojekt aufgesetzt und in einem dreitägigen Workshop im August 2011 implementiert werden. Auf dieser Basis konnte dann – durch uns intern und ohne teure externe Spezialisten – bis 2012 für alle Kunden ein BI-basiertes Reporting umgesetzt werden.

 

Durch das positive Feedback der Agenturkunden und Weiterempfehlungen im Markt bieten wir die Reporting-Lösung als UDG smartReport seit 2015 auch als eigenständigen Service losgelöst von den sonstigen Agenturleistungen an. Einen kleinen Einblick liefert unser Video dazu:

 

 

Und heute?

 

Derzeit nutzen mehr als hundert Performance-Marketing-Kunden den UDG smartReport. Auch unsere internen Prozesse in den Bereichen Reporting, Controlling und Buchhaltung basieren zu großen Teilen auf Jedox.

 

Wir erstellen täglich automatisiert Analysen und Reports mit Daten aus über 50 Systemen, 25 Ländern und zehn Währungen. Dafür nutzen wir

  • drei Jedox-Server
  • über 50 aktive UDG Data Konnektoren
  • über 100 aktive definierte ETL-Prozesse
  • über 100 aktive Jedox OLAP-Datenbanken.

 
Jedox UDG Smartreport
 

Die selbst entwickelten UDG Data Konnektoren stellen die Schnittstelle zu den vielfältigen Systemen des Online-Marketings dar und stellen täglich automatisiert deren Daten bereit.

 

Die in Jedox entwickelten ETL-Prozesse (Extract, Transform, Load) extrahieren, transformieren und laden diese Daten dann automatisiert in die Datenbank (Jedox OLAP).

 

Was mich an Jedox begeistert: Self-Service bedeutet bei Jedox wirklich Self-Service, denn das System ist nutzbar, ohne IT-Spezialist zu sein. So konnten wir bisher für jede Anforderung eine Lösung finden – auch dies immer, ohne externe Dienstleister oder Spezialisten beauftragen zu müssen.

 

An die Grenzen stoßen wir mit Jedox bei der Optik der Reports, die an Excel angelehnt eher funktional aussieht und nicht gerade durch intuitives Design begeistert. Doch die Zahlen passen – und darauf kommt es besonders im Performance Marketing an.

 

bianca_weissflog_portrait

Über die Autorin:

Bianca Weißflog ist als Director Data & Process für die Entwicklung und Bereitstellung von aussagekräftigen Reports und Business Insights für Kunden der UDG verantwortlich. Sie hat bereits mehrfach BI- und Reporting-Lösungen von Grund auf neu implementiert und ist immer wieder begeistert, welche neuen Erkenntnisse sich aus Daten gewinnen lassen.

 

#JEDOX #BI #BUSINESSINTELLIGENCE #REPORTING

 


Ansprechpartner finden oder mehr zur

UDG United Digital Group erfahren?

Please turn on Javascript

3 Comments

  • Rieth sagt:

    Danke an das UDG Team und natürlich an Bianca – das Ergebnis spricht für sich! Schöne Grüße aus Freiburg nach München Grüße Jörg Rieth

  • a@b.com sagt:

    Die selbst entwickelten Data Konnektoren wurden auch alle ohne Spezialisten erstellt? Hält Jedox da etwas vor, damit diese von jedem Laien integriert werden können?
    Was sind denn die ganzen Anknüpfungspunkte, für welche über 50 Konnektoren benötigt werden?

    • Bianca Weißflog sagt:

      Die sebst entwickelten Konnektoren wurden intern durch unsere IT erstellt, hierfür ist ja kein spezielles BI-Wissen notwendig. Anfangs bot Jedox hier noch relativ wenige Möglichkeiten, inzwischen können aber z.B. REST-APIs oder auch SAP direkt aus Jedox heraus angebunden werden. Ein totaler Laie wird das zwar sicherlich nicht implementieren können, die Hürde z.B. einer einfachen API-Anbindung ist aber tatsächlich sehr niedrig.

      Wir haben uns von Anfang an für eine Data-Lake-Architektur entschieden, d.h. die Data-Konnektoren stellen die jeweiligen Daten im providerspezifischen Format bereit. Die Integration für das Reporting erfolgt dann über die ETL-Komponente von Jedox, die Daten aus dem Data-Lake können aber auch noch für andere Zwecke verwendet werden.

      Die über 50 Konnektoren kommen dadurch zu Stande, dass wir z.B. über 30 internationale Affiliate Netwerke angebunden haben, die jeweils individuelle Schnittstellen bereitstellen. Dazu Systeme wie Google Adwords, Bing, Facebook usw. Pro Datenquelle gibt es jeweils 1 (in Sonderfällen auch 2) Konnektoren. Das ist jedoch wie gesagt vorgelagert und nicht Teil von Jedox, das Jedox-ETL greift lediglich auf die bereitgestellten Daten zu.

Leave a Reply

Your email address will not be published.