Google My Business: Neuer Name, neues Aussehen

Dashboards von Google Places und Google+ Local verschmelzen zu Google My Business

Unternehmen und lokale Geschäfte können über verschiedene Google Angebote von Nutzern gefunden werden. Die Informationen, die zu einem Unternehmen, Online-Shop oder Ladengeschäft bei Google hinterlegt werden, können in der Google-Suche, in Google Maps, Google Now und auf Google+ angezeigt werden. Nun vereinfacht Google die Verwaltung dieser Daten für Unternehmen mit einer einheitlichen Lösung.

 

Seit der Integration von Google Places in Google+ gab es für Firmen häufig mehrere Wege, einen Eintrag zu verwalten. Mit der Einführung einer zentralen Plattform mit dem Namen „Google My Business“ wurde jetzt eine neue vereinheitlichte Oberfläche (auch Dashboard genannt) für die Verwaltung von Google+ Seiten freigeschaltet. Diese Änderung wirkt sich nach Außen hin für Google-Nutzer nicht aus, sondern bezieht sich allein auf das Google-Backend für Firmen.

 

Die Abbildung zeigt das neue Google My Business Dashboard mit den Bereichen Basisangaben, Vollständigkeitsanzeige, Beitrag auf Google+ teilen, Statistiken, Erfahrungsberichte und Youtube:

 

google-my-business-backend

Das neue Dashboard fügt die alten Funktionalitäten des Google+ Local Dashboards und des Google Places for Business Dashboards zusammen und fungiert damit als zentraler Ausgangspunkt für alle Google-Aktivitäten eines Unternehmens. Darüber hinaus wurde auch eine Android- und iOS-App für die mobile Pflege der Informationen veröffentlicht. Das neue Dashboard kann dabei sowohl von lokal agierenden Unternehmen als auch von nationalen Brands oder Online-Shops genutzt werden.

 

Daneben gibt es weiterhin ein separates Dashboard für Unternehmen mit mehr als zehn Einträgen, die per Massenupload verwaltet werden. Zwar heißt dieses nun offiziell Google My Business Locations, ist jedoch weder funktional noch visuell in das neue zentrale Dashboard integriert. Langfristig wird Google hier sicherlich eine integrierte Lösung anstreben.

 

Fazit – Mehr Überblick und leichteres Handling

 

Die Vereinheitlichung der unterschiedlichen Zugangswege und die Erhöhung der Übersicht und Benutzerfreundlichkeit sind die wichtigsten Neuerungen, die Google My Business mit sich bringt. Die vor der Verschmelzung noch getrennt bereitgestellten Informationen zu Erfahrungsberichten, Klickzahlen, getätigten Suchanfragen und Nutzungsdaten aus Google Analytics wurden nun in einem Dashboard vereint. Dies schafft neue Anreize für Unternehmen, sich regelmäßig einzuloggen und das Angebot an Google-Services stärker zu nutzen.

 

Wenn Sie zu den einzelnen Bereichen des neuen Google My Business Dashboards Fragen haben oder Unterstützung bei der Umsetzung einer Google+ Strategie benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren. Auf Fragen und Vorschläge zum Thema Google My Business freuen wir uns in den Kommentaren.

 

 
 
Zurück zum Blog


Ansprechpartner finden oder mehr zur

UDG United Digital Group erfahren?

Please turn on Javascript

Leave a Reply

Your email address will not be published.