Google AdWords: Abschied von Keyword-Optionen „exakt“ und „passende Wortgruppe“

Neue Option führt zu mehr Klicks

Bereits 2012 hat Google ein Feature bei AdWords implementiert, das es dem Werbetreibenden ermöglicht, bei den Keyword-Optionen „exakt“ und „passende Wortgruppe“ auch nahe Varianten in den Suchanfragen zuzulassen. Konkret bedeutet dies: Wenn der Nutzer einen Tippfehler in der Suchanfrage hatte oder den Plural statt Singular verwendete, wurde die Anzeige trotzdem ausgespielt, da Google den Zusammenhang zu den eingebuchten Keywords trotz der gewählten Option herstellen konnte.

 

Fehlschreibungen, Akronyme oder Abkürzungen wurden bisher als nahe Varianten gewertet. Auch Wortstammvarianten wurden über die nahe Variante gesteuert, was gerade in Deutschland aber auch zu einigen Problemen führen konnte.

 

Die Abbildung zeigt die derzeit noch vorhandene Option für „exakt“ und „passende Wortgruppe“ in Google AdWords:

 

Neue Option führt zu mehr Klicks
 

Für ein gezielteres Aussteuern der Kampagnen gab es bisher die Möglichkeit diese Option auszuschalten. Das wird sich Ende September ändern. Ab dann wird die Option nicht mehr abzuschalten sein und nahe Varianten werden automatisch mit berücksichtigt.

 

Laut Google hat bisher die Mehrzahl der Werbetreibenden schon die Option genutzt, nahe Varianten in den Suchanfragen mit zu bedienen. Bei Keywords, die bislang als „exakt“ oder „passende Wortgruppe“ eingebucht waren, hat die Umstellung zu einem durchschnittlich Anstieg der Klicks um 7% geführt.

 

Fazit: Erhöhte Reichweite aber auch ungenauere Keyword-Analysen

 

Die Reichweite der Kampagnen wird sich erhöhen. Der Werbetreibende muss nicht mehr jede Fehlschreibweise manuell berücksichtigen, das System übernimmt das automatisch. Gleichzeitig wird dem Werbetreibenden aber die Möglichkeit genommen, etwa Singular und Pluralschreibweisen von Keywords gezielt auszusteuern um die Performance zu überwachen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Durchführung von Keyword-Analysen, da hier zukünftig keine genaue Abgrenzung mehr vorgenommen werden kann.

 

Mehr zu diesem Thema können wir gern auf der dmexco erklären. Vom 10. – 11. September sind wir in Halle 8 am Stand D041.

 
 

Zurück zum Blog

Ansprechpartner finden oder mehr zur

UDG United Digital Group erfahren?

Leave a Reply

Your email address will not be published.